Hervorgehobener Beitrag

Betriebsferien

Die Betriebsferien 2019 für den Geschäftsbereich Gusseisen:
vom 22.07. bis 16.08.2019 –  KEINE Produktion während unserer Betriebsferien !!!

Our annual summer closing:
from 22.07. until 16.08.2019 – 
NO production during our company holidays!!!

Besuch des Bürgervereins Langenberg in unserer Velberter Eisengießerei

Die Besuchergruppe des Bürgervereins Langenberg vor dem Werk

Datum: 9. April 2019
Uhrzeit: 10.30 Uhr
Ort: Industriestraße 35

Führung durch unseren Industriemeister und Abteilungsleiter der Mustermacherei Herrn Kevin Knackert, sowie Herrn Vito Calasso Abteilungsleiter der Qualitätssicherung

Zur letzten in Velbert verbliebenen Gießerei für Eisen- und Temperguss führte die Tagestour des Bürgervereins Langenberg am Dienstag, dem 9.April. Gestaguss-GEW GmbH, ein Unternehmen der RM-Industries, liegt im Industriegebiet Röbbeck an der Industriestraße. Rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen dort Klein- und Mittelserien in Eisen- bzw. Temperguss her. Bei einer Führung durch den Betrieb konnten sich 21 Mitglieder und Gäste des Bürgevereins Langenberg ein Bild von der schweren, aber auch technisch anspruchsvollen Arbeit in der Gießerei machen. Geführt  wurde die Gruppe durch den Langenberger Kevin Knackert, der im „Nebenberuf“ Kaiser der Freischützen in Langenberg ist.

Erstes Ziel war die Modellmacherei, in der die für den Guss notwendigen Gussmodelle aus Gips oder aus Kunststoff gefertigt werden. „Welches Material man nimmt, hängt davon ab, welche Stückzahl gewünscht wird und wie viel Geld es kosten darf“, erläuterte der Fachmann. Gips sei für ein paar tausend Abgüsse ausreichend, während Kunststoff erst nach 50.000 Gießvorgängen schlapp mache. In der anschließenden Kernmacherei werden die „Innenteile“ der Gießformen „gebacken“, die sogenannten Kerne. Hier ist höchste Präzision gefordert. Anschließend schaute sich die Gruppe den Gießvorgang an. Faszinierend, wie das auf 1600 Grad erhitzte, flüssige Eisen in die Formen gegossen wird. Teilweise fast automatisch, teilweise noch von Hand mit der am Kran hängenden Gießvorrichtung. Anschließend werden die fertigen Werkstücke vom Anguss befreit und wandern dann, so erforderlich, in den letzten in Velbert vorhandenen Temperofen. Dort wird bei hohen Temperaturen dem Eisenguss ein Teil des Kohlenstoffs entzogen, so dass am Ende Stahl entsteht. Den Unterschied machte ein Mitarbeiter an einer Prüfmaschine klar. Während das ungetemperte Werkteil bei Belastung in Stücke sprang, wurde das getemperte Werkstück nur verbogen. Eisenguss verhält sich ähnlich wie Glas. Wird er überlastet, zerspringt er. Stahlguss, also getemperter Eisenguss, ist dagegen verformbar.

Eisen in die Gießvorrichtung abfüllen

Kevin Knackert erinnerte daran, dass es einmal ca. 30 Temperöfen in Velbert gegeben habe. Da GEW-Guss auch kleinere Serien von z.B. 500 Stück herstellen könne, habe man eine Nische, in der man ziemlich konkurrenzlos sei. So übernehme man auch Kleinaufträge von anderen Gießereien, für die solche Klein- und Mittelserien keinen Sinn machen. „Deshalb sind für uns auch chinesische Anbieter keine wirkliche Gefahr, denn die fangen in der Regel erst bei Millionen Stückzahlen an zu produzieren.“

Zum Schluss durften sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als kleines Erinnerungsstück, ein in Eisenguss gefertigtes Tierchen aussuchen. Auch ein kleiner Eisenosterhase war dabei.

Dieser Text wurde ursprünglich auf der Webseite des Bügervereins Langenberg veröffentlicht und uns freundlicherweise für unsere zur Verfügung gestellt.

Unsere Ausbildung ist ausgezeichnet

Die IHK zu Düsseldorf hat unseren Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet.

IHK Auszeichnung 2018

Neuer Zugang in unserem Fuhrpark

Unser neuer Gabelstapler. Für Sie im dynamischen kraftvollem Einsatz. Damit alles schneller von A nach B und zu Ihnen kommt.

Bericht im Stadtanzeiger Niederberg über die GEW Guss GmbH

Bericht im Stadtanzeiger Niederberg über die GEW Guss GmbH einen Partner der RM Industries

http://www.lokalkompass.de/velbert/leute/besichtigung-in-der-giesserei-eine-ganz-heisse-sache-d942888.html

Erweiterung unseres Fuhrparks

Wir haben unseren Fuhrpark mit einem neuen modernen Gabelstapler der Firma Jungheinrich erweitert, damit wir weiterhin flott und dynamisch Ihre Wünsche verwirklichen können.

 

 

Zeitzer Wirtschaftswunder

Wir  werden auf dem Zeitzer Wirtschaftswunder  mit einem Stand vertreten sein. Ein Gewinnspiel ist auch mit dabei. Nicht verpassen am 07.06.2017 in Zeitz im schönen Sachsen-Anhalt.

Neuer Internetauftritt

Wir haben unseren Internetauftritt aktualisiert und sind nun auch für mobile Geräte besser darstellbar. Die Gestaltungrichtlinie sollte klar und inhaltsbezogen sein. Wir denken dies ist uns gelungen und freuen uns auf ihre Rückmeldung.  Die Bilder im Kopf der Website wurden von Herrn Heiko Baumgarten www.blickfeld.info für unsere Website gestellt. Sie entstanden bei einem Fototermin am 30.10. in unserem Werk in Velbert. Mit besten Wünschen, das Web-Team der Gestaguss-GEW.

Ein Besuch in Wetterzeube

Genau dies machte der Bochumer Industriefotograf Uwe Niggemeier in unserem Werk in Sachsen Anhalt und ließ sich von der seit über 100 Jahren bestehenden Gießerei wahrlich zu eindrucksvollen Bildern inspirieren. Sehen Sie selbst.

Fotograf/Urheber ist Herr Uwe Niggemeier www.stahlseite.de

Fernsehbericht: Auswirkungen der EEG Umlage

387508_r_by_birgith_pixelio.deDie WDR Lokalzeit Bergisches Land, drehte erneut in unserem Betrieb. Thema war diesmal die Auswirkungen der Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)  Umlage für die lokalen Unternehmen und den dadurch verursachten Standortnachteil im Verhältnis zu anderen europäischen, global agierenden Unternehmen.

Bildnachweis: BirgitH_pixelio.de